Herzlich willkommen. Hier gibt es Selbstgemachtes von Heidi und Jo. Viel Spaß beim Stöbern

03.02.2016

Ein Glockenturm für Nova

Gestern war der erste Dienstag im Monat - und da freut sich NOVA immer über Glockentürme aus der ganzen Welt.
Man kann den eigenen Beitrag zu dem Thema unter NOVAs aktuellem Glockenturmpost verlinken, so dass sich alle Teilnehmer und andere Interessierte auch finden können.

Ich weiß ich weiß - heute ist Mittwoch - und mein Beitrag kommt etwas spät. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ;-)

Ich zeige euch heute eine kleine Kirche, die nicht weit von Nürnberg in einem kleinen Ort steht.
Eine Kirche wie man sie bei uns oft sieht - und doch wert sie zu zeigen. Stellt euch mal vor diese kleinen Kirchen wären alle verschwunden ... da würde doch auch für das Auge was fehlen. Findet ihr nicht auch?


Ihr seht hier die Evangelische St. Georgskirche in Igensdorf.

Das Gemeindegebiet von Igensdorf liegt etwa 27 km von Nürnberg entfernt. In der Gegend kann man herrlich wandern. Ja - und bei so einer kleinen Wanderung haben wir die St. Georgskirche auch entdeckt.

Die Pfarrkirche ist bereits 1344 urkundlich erwähnt worden, wurde aber im 30jährigen Krieg (1632) zerstört. 1687 wurde wie wieder aufgebaut und eingeweiht.

Wer mehr über die Kirche erfahren will klickt auf:

Und wer mag kann auch das Zwölfuhrläuten hören:


Kommentare:

  1. ...ja ich finde auch, dass die Kirchtürme das Ortsbild prägen, liebe Heidi,
    und auf das Uhrenschlagen wollte ich auch nicht verzichten...erstaunlich immer wieder, wie dir Kirchen oft aus dem Ortsbild herausragen, obwohl man, wenn man davor steht gar nicht den Eindruck hat, dass sie erhöht stehen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht hübsch aus. Du hast völlig recht, ohne solche Kirchen würde den Ortschaften etwas fehlen.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag ja die Kirchen, fast jedes Dorf hat eine und jede ist wieder anders!
    Tschau, tschau, Bea

    AntwortenLöschen
  4. Servus Heidi,
    da hast völlig recht, wie langweilig wären Orte und Landschaften aussehen, gäbe es nicht die unterschiedlichen Baustile der Kirchen. Ob nun lutherisch oder katholisch. Kirchen sind nun mal auch Kulturgut, auf das gerade wir Bayern sehr stolz sind!!
    Das Turmbild mit dem Fachwerk gefällt mir!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. So isses liebe Heidi und ich freue mich auch jedes Mal wenn ihr unterwegs auch einen Turm fotografiert habt. Kann dir auch den Worten nur zustimmen, es würde tatsächlich was fehlen, auch wenn ich gestehen muss dass ich erst so genau hinschaue seitdem ich die Türme fotografiere.

    Ich finde auch dass jede Kirche und jeder Turm so seinen eigenen Reiz hat, auch wenn sie sich ähneln. So wie dein gezeigter heute mit dem schönen Kupferdach und dem goldenen Turmhahn. Echt klasse!!

    Ich danke dir wieder für den schönen Beitrag und auch für die Links die du immer raussuchst und mit einstellst. Einfach schön wenn man auch den Innenbereich sehen kann, weil oft ja geschlossen. Diese hier ist schlicht und doch auch mit so schönen Detail "versehen", wobei die Fenster für mich wieder der absolute Blickfang sind.

    Auf ein Neues dann, hab einen wundervollen Tag und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. diese Vielfalt der Kirchen und Türme ist schon gewaltig Heidi
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi, kaum auszudenken dass die Kirchen aus dem Ortsbild verschwinden sollen. Eine besonders hübsche und so typische für diese Landschaft. Du schreibst von euerem Wanderweg?! Wir sind mit den Kneippianern auch gerne auf Wanderung und stets auf der Suche nach neuen Wegen. Auch eine Anfahrt wird in Kauf genommen. Das muss ich mir also unbedingt auf der Karte einmal ansehen.

    Schön, dass Du noch weitere Links dazugehörig hier anbietest, die ich später auch noch besuchen werde.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi, mir gefällt das Foto sehr gut...mit dem diesigen Hintergrund kommt das schöne Fachwerk und der Turm wunderbar zur Geltung.
    Die Ecke ist wirklich sehr schön und nicht mal weit von uns entfernt, da sollten wir auch wieder mal hinfahren. Ich mag die unterschiedlichen Kirchtürme auch, es ist erstaunlich in welch unterschiedlichen Form es sie gibt.
    Liebe Grüße, Lollo

    AntwortenLöschen
  9. Auch ich pflichte Dir bei, auch wenn ich generell mit Kirche nicht sooo viel damit am Hut habe. Aber eines ist auch gewiss: Seit es Novas Projekt gibt, sehe ich auch mehr! ;-)... so oder so ... mehr Kirchen und auch mehr Details.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidi,
    schönes Gesamtbild mit dem Fachwerkbau davor. Gerade die kleinen Kirchen finde ich mitunter besonders schön.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  11. Wie heißt es so schön, man soll die Kirche im Dorf lassen...deshalb ohne all die schönen Türme würde wirklich etwas fehlen.
    Prima, dass man per Link auch mal das Geläut hören kann.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Da stimme ich zu, liebe Heidi, solche Kirchen gehören einfach rein in die hübschen Dörfer. Vom Optischen her würde die Spannung fehlen, wären sie nicht da.
    Diese hier sieht einfach grandios aus vor dem schönen Fachwerkhaus.

    Super, dass du die Links gesetzt hast, natürlich auch zum schönen Geläut der Glocken. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend, ob mit oder ohne Fasching, wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. ich hätte sie wirklich nicht als Kirche identifiziert!!
    So kleine urige Dörfchen mag ich sehr und dann noch mit Fachwerk, sieht man bei uns viel zu selten.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Eine schöne kleine Dorfkirche mit einem Wetterhahn, sehr hübsch.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  15. herzlichen Dank für eure Beiträge und Besuche :-)

    AntwortenLöschen