Herzlich willkommen. Hier gibt es Selbstgemachtes von Heidi und Jo. Viel Spaß beim Stöbern

27.01.2015

die Kunst neben dem Tor


Nachdem ihr euch zu dem letzten Post so viele Gedanken gemacht habt, will ich euch noch mehr von dem Blick durch das Tor bei Rednitzhembach zeigen.
Das von mir colorierte Tor ist in der Realität ein Landschafts-Bilderrahmen. Ich habe beim Colorieren einen Querbalken weggelassen ... das hat euch natürlich irritiert.


Dann hatte ich von dem Spazierweg mit den Kunstwerken geschrieben. Klar dass einige von euch in dem colorierten Tor oder dem Bilderrahmen dann Kunst sahen.
Die eigentliche Kunst befindet sich aber in meinem Foto links neben dem Landschaftsrahmen.


Christa J. und Nova haben das Kunstwerk entdeckt :-)
Es handelt sich um das Sternentor am Schlittschuhweiher - von Klaus Leo Drechsel


Das Sternentor wurde im Jahr 2000 aufgestellt.
Der Künstler schreibt zu seinem Werk „Das Sternentor dient der Vorhersage der Sonnenbahn bei Tag und der Beobachtung von Mond, Planeten und Sternen bei Nacht; es ist eine begehbare Sonnenuhr, Treffpunkt und Anschauungsmodell.“

Der folgende link zeigt euch noch mehr Bilder zu dem Kunstwerk
http://kunst-in-rednitzhembach.de/index.php/kunstwerke-kunstweg-blog/72-sternentor

Kommentare:

  1. Danke für diese Erklärung! Intressant die Information dazu!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ahh, ein sehr schönes Kunstobjekt, das hatte ich auf dem Bild wirklich nicht gesehen.

    GLG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,

    ja, genauso habe ich es mir gedacht und das Kunstwerk im Hintergrund hatte ich auch schon entdeckt. So wissen wir wieder ein bisschen mehr.

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. ein interessantes Kunstwerk! Das trübe Wetter und die Wasser-Spiegelung bringen es sehr schön zur Geltung.
    LG Chris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,

    ich finde ja schon das Tor als Bilderrahmen, welcher die Sträucher umrahmt schon alleine faszinierend. Das Kunstwerk daneben fügt sich gut dazu ein. Die Machart sieht aus, als ob es eine Funktion hat, wie eine Uhr?

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Senna, der Künstler hat eine begehbare Sonnenuhr gestaltet.

      Löschen
  6. Vielen lieben Dank Heidi für die Erkärung, die neuen Fotos und auch den Link. Habe sofort nachgeschaut und durch den Bilderrahmen die andere Perspektive gesehen. Wirklich interessant was für neue "Bilder" sich dann ergeben, und das Sternentor ist ebenfalls eine Wucht. Finde schon alleine eine Sonnenuhr immer faszinierend, denn die Ausrichtung alleine (hab ich mal nachgelesen) ist schon nicht einfach. Echt toll und gefällt mir. Kunstwerke die es verdient haben gezeigt zu werden, und dank dir haben wir sie kennenlernen dürfen *daumenhoch*

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Also. Ich finde ja, dass Sternentore dafür da sind, sich auf andere Planeten teleportieren zu lassen. ;) Und wenn schon nicht in der Realität, dann wenigstens in der eigenen Fantasie. ;))

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Christa und Nova haben gut hingeschaut . Ich hatte nur Augenmerk auf das Tor ( schäm ) . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum Glück sehen wir nicht immer alle das Gleiche ... wäre ja langweilig ;-)

      Löschen
  9. herzlichen Dank für eure Beiträge und Besuche.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Heidi,
    vielen Dank für Deine Erklärung.... JAAA jetzt weiß ich auch was es mit dem Tor auf sich hat :))
    Toll diese Sonnenuhr, ich finde es auch immer wieder faszinierend wie so etwas funktioniert.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. ui, klasse! ich habe auch das tor als bilderrahmen gesehen, die kunst wirkt spannend in dem bild.super gesehen...oder zufall? ;-))
    drück dich

    AntwortenLöschen