Herzlich willkommen. Hier gibt es Selbstgemachtes von Heidi und Jo. Viel Spaß beim Stöbern

02.09.2013

Kohlrabifresser gefunden

es ist doch nicht nur Jo mit dem Locher ... sondern schaut mal wer der andere Verursacher der Kohlrabilöcher war. Manche von euch haben ja schon soetwas geahnt.

Ich hatte mich so über die Schmetterlingsbesuche auf unserem Balkon gefreut ... auch über den kleinen Kohlweißling der nicht nur auf dem Sommerflieder, sondern auch auf den Kohlrabipflänzchen herumgeflattert ist.


tja - und das ist jetzt das Ergebnis. Nächstes Jahr werde ich keinen Kohlrabi mehr aussäen, denke ich gerade so ...

Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    das ist Natur pur. Ich würde doch noch einige Pflänzchen einsäen. Sie sehen doch so schön aus.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Haha, die Geschichte mit dem Locher hab ich eh nicht geglaubt...
    ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Des einen Freud, des anderen Leid, gell?
    Wir freuen uns immer, wenn wir die hübschen Flattermänner fotografieren können und das Foto hier ist einfach ein Highlight, aber.......die kleinen Raupen Nimmersatt, die sehen wir dann doch nicht so gerne auf unseren Pflanzen.
    Meinst du, die Kohlrabi erholen sich noch?

    Und doch.....nächstes Jahr büdddddde wieder einsäen, wir wollen ja wieder den Nimmersatt anschauen können.....duck und wech....

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. huhu liebe Heidi
    sehr hübsch diese Fotos.Schade das Schmetterlinge so wenig leben,näh?
    Ich schaffe es nie sie zu fotografieren-))
    Hab eine ganz tolle Woche
    Liebe Küsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. So ein Zufall, Du hast ja auch 'ne Räuperei im Blog, wie ich heute!;_)

    Zum Fotografieren finde ich die Räupchen
    ja auch immer ganz nett ;),
    aber Fraßstellen haben wir nicht so gerne.

    Macht der Schmetterling seinem Namen also alle Ehre.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  6. Ja, diese Schlingel braucht man wirklich nicht, zumindest nicht an den Pflanzen^^ Ich hatte auch mal Raupen an meiner Currypflanze, da hab ich dann so lange abgesammelt bis es vorbei war mit Raupen ;-)

    Schöne Fotos hast du jedenfalls wieder machen können, das ist dann der positive Aspekt.

    Liebe Nachmittagsgrüssle

    AntwortenLöschen
  7. Ja liebe Heidi, so isses. Gemüse anbauen und groß ziehen ist wirklich nicht einfach. :-))

    Viele liebe Montagsgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ach liebe Heidi...so ein Räupchen wird die doch nicht die Freude am pflanzen verderben. Fürs nächste Jahr weisst du ja nun, dass du den Kohlweißling verscheuchen musst. Die Bauern nennen ihn übrigens Krautscheißer :-)

    Einen lieben Abendgruß schickt dir die Jurika

    AntwortenLöschen
  9. Oh , dann hatte ich ja doch mal richtig geraten . :) Der kleine Falter sieht aber schön aus .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Den Kohlweißling hast du sehr schön aufs Foto bekommen, liebe Heidi. Wegen dieses kleinen Schmetterlings keinen Kohlrabi mehr aussähen??? Ich weiss nicht. Vlt. auch einfach mehr Kohlrabipflänzchen oder du verlagerst den Schwerpunkt von der Kohlrabizucht zur Schmetterlingszucht. hehe Wir Menschen sind ja flexibel und anpassungsfähig, nicht wahr. *gg*
    Kohlrabi (mittelgross) habe ich heute bei einem Discounter für 45 Ct gesehen.
    wieczoramatische Grüße zum Wochenstart, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Heidi, du liebst sichr doch alle! Den Kolrabi, die Raupen und auch den Jo!Oder nicht!

    Liebe Grüsse Charlotte
    PS: übrigens, zum Gärtnern gehört es auch, das nicht alles kommt wie es sollte! Ich kann dieses Jahr ein Lied davon singen!

    AntwortenLöschen
  12. Wenn soo schöne Schmetterlinge daraus werden.... dann kann man den Raupen doch ein paar Blätter geben? Oder wächst der Kohlrabi dann nicht mehr? (ja, ich hab meist absolut keine Ahnung von sowas :o)

    Herzliche Grüße
    die sterne

    AntwortenLöschen
  13. Why not? Hauptsache, der Kohlrabi schmeckt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. ganz lieben Dank für eure Kohlrabi-Raupen-Aufmunterungstexte :-) ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten ... und ihr habt Recht ... so ist das Leben halt - auf dem Balkon genauso wie im Garten. Ich bleibe dran :-)

    AntwortenLöschen
  15. Warum nur heißt der Kohlweißling so...wir mögen ihn, aber auch er möchte sich fotrtpflanzen, da macht er noch nicht einmal halt vor deinem Kohlrabi und anderes Gemüse mögen andere Raupen...irgendwas ist ja immer.
    Den Kohrabi kannst du bedenkenlos essen und ein paar junge Blätter schmecken auch gut dazu, mußt halt schauen, das kein Räupchen dran ist, dann schmckt es eventuell nicht so lecker.
    Eigentlich habe ich in diesem Sommer keine Raupe in meinen Blumen gefunden, überhaupt wenig Ungeziefer.Noch nicht einmal die Rosen hatten Blattläuse....ich wundere mich.

    Grüßle von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidi
    Jetzt weiss ich, weshalb meine Kohlrabiblätter solche Löcher haben.... Diese Schmetterlinge sehe ich nämlich jeden Tag auf dem Lavendel.
    Eine glückliche und sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen