Herzlich willkommen. Hier gibt es Selbstgemachtes von Heidi und Jo. Viel Spaß beim Stöbern

15.01.2013

Taube auf dem Vogelhaus

jetzt hat eine Taube unser Vogelhaus entdeckt. Da sie aber nicht ins Vogelhaus passt, hat sie sich über die heruntergefallenen Körner im Hibiskustopf hergemacht :-)

Kommentare:

  1. Na, _diie_ taucht ihren Hungerkopf
    aber ganz tief in den Blumentopf! ;-(
    Ja, manche ham da kein Benehmen(!!!),
    fast tut tier sich für sie mitschämen!

    ;-)))

    Toller Post Specht, ich mußte laut lachen.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  2. Jö! Was für eine schöne Momentaufnahme! Danke fürs Teilen!

    Einen wunderbaren Dienstag Nachmittag wünsche ich dir!

    Kunterbunte Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  3. Ein cleveres Täubchen, uns hat auch eben eine Elster besucht und geschnappt was die anderen fallen liesen.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Schlaues Täubchen, sie weiß wo´s Futter gibt.
    Tolle Fotos liebe Heidi.

    Liebe Nachmittagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ist auch ne Taube, nein zwei - ein Türkentaubenpärchen. Die gucken immer ganz traurig und lauern auf runtergefallene Körner und dann kannste, haste nicht gesehen gucken, wie schnell die auf einmal sind....

    AntwortenLöschen
  6. Von den Tauben kann ich ein Lied singen und sie werden, wenn man Vögel füttert, echt teilweise zur Plage. Bei uns setzte sich eine mal auf eine Futterampel, die aus Kunststoff war und platsch......sie fiel auf den Boden und zerbrach. Daher haben wir jetzt eine aus Metall und einem Kunststoffgehäuse, was nicht so leicht platzen kann. Trotzdem wagt es eine immer wieder mal, sich auf das Ampeldach zu setzen und sobald ich Futter auslege, sind sie natürlich da.
    Mir tut es ja Leid, sie zu vertreiben, aber manchmal ist es einfach zu viel.

    Trotzdem habe ich mich sehr über deinen Post gefreut, liebe Heidi. Mal sehen, ob sie wieder kommt und was sie vielleicht noch mit dem Vogelhaus anstellen wird.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Berliner Innenstadt sind Tauben eine extreme Plage. Vor allem sehr eklig, wenns ie es in die Häuser schaffen, z.B. Dachboden und dort ihren Dreck, Eier un Tote hinterlassen. wuaääh! Leider werden sie trotzdem von zahlreichen Leuten gefüttert. Die streuen wirklich extra für die Tauben Körner aus oder werfen Brot hin.

      Löschen
  7. Das zweite Foto sieht echt originell aus . Die Taube hat den Kopf in den Sand ,äh die Blume gesteckt . :) Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. Die Tauben sind ganz schön hartnäckig, wenn sie Futter ergattern wollen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Na besser die Krümmel im Hibiskus als das Futter im Haus....... Oder so ähnlich! Schlauer Vogel!
    Lachende Grüße, Nessie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidi,

    die Taube sucht aber noch mehr als eine schöne Aussicht von dem Vogelhaus :) ... sehr schöne Aufnahmen ohne Jemamden zu stören ;).

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  11. Frei nach dem Motto lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach, hat sich ebendiese dann wohl vom Dach hinunter in die Flora begeben, um wenigstens ein paar Körnchen aufzupicken. hahaha Interssant finde ich auch, dass du mit diesem Vogelhäuschen gleichzeitig eine Sperre für die großen Vögel und somit einen Schutzraum für die Kleinen angeschafft hast. Also Modell war aber auch die Taube ganz gut, würde ich sagen. hihi
    Lieber Gruß von Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  12. vielen Dank für eure Beiträge zur Taube :-)

    AntwortenLöschen
  13. Weia....das kenne ich auch. Die wird sich jetzt bestimmt noch öfters bei euch blicken lassen. Wobei, ist ja auch kein Wunder wo es wieder so kalt geworden ist.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  14. Ach wie schön, bei uns getrauen sich nicht solche großen Vögel ran... :)

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  15. Hola liebe Trollspecht,

    ich bin so frei...

    guggst du:

    http://casa-nova-tenerife.blogspot.com.es/2013/01/tagging-in-morning.html

    AntwortenLöschen