Herzlich willkommen. Hier gibt es Selbstgemachtes von Heidi und Jo. Viel Spaß beim Stöbern

24.10.2012

Plastikflasche wird zur Schaufel

Die Idee habe ich vor Kurzem geschenkt bekommen :-)
Ist es nicht verrückt was man aus einer Plastikflasche alles machen kann?



Kommentare:

  1. Verrückt ... genial ...
    Das ist eine klasse Idee!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS zum Foto: Ente von unten (fand ich mal besonders, denn Ente AUF Wasser wird ja auch irgendwann langweilig ... außer vielleicht für meine Kinder ...) ;0)))

      Liebste Grüße,
      Sonja

      Löschen
  2. Ach, was e schön Schippche! ;-)))

    ... muß der Tiger gestehen.

    Viele Liebgrüße ins Bastel-Labor!

    AntwortenLöschen
  3. Man muss nur darauf kommen. Tolle Idee. Ist das so eine, mit der man sich selbst auf die Schippe nehmen kann?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee liebe Heidi, ich bewundere Deine Kreativität.

    Liebe Nachmittagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. So etwas habe ich noch nie gesehen und wofür nutzt man jetzt die Schippe ?

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir testen sie im Moment für das Waschpulver - für die Waschmaschine :-)

      Löschen
  6. Sagenhaft diese Ideen, liebe Heidi! Ich kann da immer nur staunen. Inzwischen schaue ich auch oft Verpackungen oder Gefäße an und überlege wie ich die verwenden könnte.
    Erst gestern ging ich im Haus auf die Suche nach einen kleinen Abfallbehälter an die Nähmaschine, nicht zu klein und nicht zu groß sollte er sein. Ich fand im Schuppen bei den Gartenutensilien einen Plastikblumenbehälter etwas eckig und relativ hoch. Er wurde gründlich gereinigt und anschließend mit alten Schnittbögen ausgelegt und außen eingefasst. Der sieht jetzt recht nett aus und passt prima auf den Nähplatz.
    Liebe Grüße von Zaunwinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Idee liest sich interessant. Vielleicht gibt es mal ein Bildchen?
      :-)

      Löschen
  7. Also Ideen sollte man haben;-)
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  8. Einfach genial, ich muß das gleichmeinem mann zeigen :-))
    Liebe Grüsse und danke für die tolle Idee

    AntwortenLöschen
  9. Hi liebe Heidi.Du kannst auch aus allem was machen.Einfach toll die Schaufel.
    Schönen Abend und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  10. Eine verrückt geniale und klasse aussehende Schaufel. Also wenn ich so ne Plastkflasche find dann mach ich das nach...ehrlich;-)))

    Danke für den Tipp du verrückte Nudel:-)))

    Liebe Abendgrüße von der Jurika

    AntwortenLöschen
  11. Werde ich mir mal merken , wenn ich mal eine Schaufel brauch , lach . Tolle Idee . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. ja unglaublich...ich bin begeistert!
    gglG

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja eine super Idee! Wo hast du die denn "geschenkt" bekommen? Also da wäre ich nie im Leben von alleine drauf gekommen. Liegt vlt auch ein Wenig daran, dass ich keine Schaufeln brauche. hihi Ist sie denn stabil genug, um die ihr zugedachte neue Funktion gut zu erfüllen?
    ♥liche Grüße zur Nacht sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Idee kam aus Amerika in meine mail-box geflattert *g*.
      Ja - für Waschpulver ist sie auf alle Fälle stabil genug :-)

      Löschen
  14. Eine wirklich tolle Idee, und klasse dass du sie uns auch nicht vorenthälst!!♥

    Es gibt wirklich soviele Dinge die man wirklich weiterverarbeiten und nutzen kann. Das macht richtig Spaß und mir geht es auch so dass ich oft überlege was man woraus machen kann.

    Danke dir für die weitere Inspiration und hab einen tollen Tag.

    Liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  15. Echt cool! Da wäre ich jetzt auch nie drauf gekommen!

    Herzliche Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt muss ich noch etwas fragen: wie hast getrennt? Gesägt oder geschnitten? Das ist gar nicht so einfach, glaube ich.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe so ein Cuttermesser zum Basteln. Damit habe ich die Form grob geschnitten - und dann mit einer Schere noch feiner nachgearbeitet. Aber mit dem Cuttermesser aufpassen!!! weg vom Körper - auch den Fingern - schneiden ... Verletzungsgefahr ist ganz groß (habe da schon so meine Erfahrungen *g*)

      Löschen
  17. Das ist ja eine coole Idee! Damit werde ich dann auch mal anfangen und den Bestand der verlorenen Sandschäufelchen wieder aufstocken!

    Liebe Grüße,
    jaylea

    AntwortenLöschen
  18. Klasse Idee, ich hatte in einem Blog auch was gesehen, da wurden leere Plastikflaschen von Flüsssig-Waschmittel stylisch genutzt

    :) olly

    AntwortenLöschen